16.01.2020

we will REACh the future...

VECCO

JANUAR

16.01.2020

Vier neue Stoffe in die Kandidatenliste aufgenommen

 

ECHA/PR/20/02

 

Die Kandidatenliste der besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHC), die für eine Zulassung in Frage kommen, enthält jetzt 205 Stoffe.


Helsinki, 16. Januar 2020 - Die ECHA hat drei neue Stoffe aufgrund ihrer Reproduktionstoxizität und einen vierten aufgrund einer Kombination anderer besorgniserregender Eigenschaften in die Kandidatenliste aufgenommen. Letzteres verursacht wahrscheinlich schwerwiegende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, was ebenso besorgniserregend ist wie karzinogene, mutagene und fortpflanzungsgefährdende (CMR), persistente, bioakkumulierbare und toxische (PBT) und sehr persistente und sehr bioakkumulierbare (vPvB) Stoffe. Die Entscheidung, Perfluorbutansulfonsäure (PFBS) und ihre Salze aufzunehmen, wurde unter Beteiligung des Ausschusses der Mitgliedstaaten (MSC) getroffen. Stoffe, die am 16. Januar 2020 in die Kandidatenliste für die Zulassung aufgenommen wurden, und ihre SVHC-Eigenschaften:

 

  • Diisohexylphthalat 

         Fortpflanzungsgefährdend (Artikel 57 Buchstabe c)). 

         Nicht unter REACH registriert.


  • 2-Benzyl-2-dimethylamino-4'-morpholinobutyrophenon 

         Fortpflanzungsgefährdend (Artikel 57 (c)). 

         Die Substanz wird bei der Polymerherstellung verwendet


  • 2-Methyl-1-(4-Methylthiophenyl)-2-Morpholinpropan-1-on

         Fortpflanzungsgefährdend (Artikel 57 (c)). 

         Die Substanz wird bei der Polymerherstellung verwendet


  • Perfluorobutansulfonsäure (PFBS) und ihre Salze - - -

         Gleichwertiger Grad der Besorgnis mit wahrscheinlich

         schwerwiegender Auswirkungen auf die Umwelt (Artikel 57(f)

         -Umwelt). 

         Äquivalenter Grad an Besorgnis mit wahrscheinlich  

         schwerwiegenden Auswirkungen auf die menschliche

         Gesundheit(Artikel 57 Buchstabe f -  menschliche

         Gesundheit).

         Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit  Verwendung

         als Katalysator / Zusatzstoff / Reaktionsmittelbei der Polymer-

         herstellung und bei der chemischen Synthese. Es wird auch

         als Flammschutzmittel in Polycarbonat (für elektronische

         Geräte) verwendet.





HINTERGRUND

Die Kandidatenliste ist eine Liste von Stoffen, die schwerwiegende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt haben können. Stoffe auf der Kandidatenliste sind auch als besonders besorgniserregende Stoffe bekannt und sind Kandidaten für eine eventuelle Aufnahme in das Verzeichnis der Zulassungen. Sobald sie auf der Zulassungsliste stehen, muss die Industrie die Erlaubnis beantragen, den Stoff nach dem Ablaufdatum weiter zu verwenden. Unternehmen können rechtliche Verpflichtungen haben, die sich aus der Aufnahme des Stoffes in die Kandidatenliste ergeben. Diese Verpflichtungen können für den aufgelisteten Stoff als solchen, in Gemischen oder in Erzeugnissen gelten. Insbesondere hat jeder Lieferant von Erzeugnissen, die einen Stoff der Kandidatenliste in einer Konzentration von mehr als 0,1 % (Gewichtsprozent) enthalten, Kommunikationspflichten gegenüber den Kunden in der Lieferkette und gegenüber den Verbrauchern. Darüber hinaus haben Importeure und Produzenten von Erzeugnissen, die den Stoff enthalten, ab dem Datum seiner Aufnahme in die Kandidatenliste (16. Januar 2020) sechs Monate Zeit, um die ECHA zu benachrichtigen. Informationen über diese Verpflichtungen und die damit verbundenen Instrumente sind auf der Website der ECHA verfügbar.


Um unsere Webseite so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren