ROL

ROL - Register der Absichten

Ziel des Registers der Absichten (RoI) ist es, interessierte Kreise auf die Stoffe aufmerksam zu machen, für die eine:


  • harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung (CLH) - Register der Absichten von CLH bis zum Ergebnis
  • ein Beschränkungsdossier bei der ECHA eingereicht werden soll - Register der Restriktionsabsichten
  • ein besonders besorgniserregender Stoff (SVHC) - Register der Absichten von SVHC


Dies macht die interessierten Parteien darauf aufmerksam, welche Stoffe in diesen Prozessen enthalten sind, und gibt ihnen Zeit, sich auf eine spätere Stellungnahme im jeweiligen Prozess vorzubereiten. Nach der Veröffentlichung der Absicht werden die Informationen im RoI weiter aktualisiert, wenn der Stoff in die nächsten Phasen des Prozesses übergeht, z. B. wenn das Dossier eingereicht wird oder wenn in einigen Fällen die Absicht oder Einreichung zurückgezogen wird.


Register der CLH-Absichten bis zum Ergebnis 


Das Register der Absichten zur Einstufung und Kennzeichnung (CLH) bis zum Ergebnis listet die Absichten und Vorschläge auf, die der ECHA für eine neue oder überarbeitete harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung eines Stoffes vorliegen. Die Vorschläge werden von den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten, den Herstellern, Importeuren oder nachgeschalteten Anwendern vorgelegt.


Interessierte Parteien können den Fortschritt eines Vorschlags im Rahmen des CLH-Prozesses verfolgen, von der Mitteilung der Absicht bis zur Annahme der Stellungnahme des Ausschusses für Risikobewertung (RAC). Die Vorankündigung ermöglicht es interessierten Parteien, zu planen und sich auf eine spätere Stellungnahme vorzubereiten.


Jeder, der über relevante Informationen zur Identität oder zu den Gefahreneigenschaften eines Stoffes verfügt, wird ermutigt, diese Informationen dem Antragsteller in der Anfangsphase des Prozesses, spätestens aber während der öffentlichen Anhörung, zur Verfügung zu stellen.


Wurde eine Stellungnahme vom RAC verabschiedet, wird der Status als "Stellungnahme angenommen" angezeigt.

>>Register der CLH-Absichten bis zum Ergebnis



Register der SVHC-Absichten bis zum Ergebnis


Das Register der SVHC-Absichten bis zum Ergebnis zielt darauf ab, interessierte Parteien auf die Stoffe aufmerksam zu machen, für die ein SVHC-Dossier bei der ECHA eingereicht werden soll.


Die Mitgliedstaaten oder die ECHA können auf Ersuchen der Europäischen Kommission einen Stoff vorschlagen, der als besonders besorgniserregend eingestuft werden soll, indem sie ein Dossier gemäß den Anforderungen in Anhang XV von REACH erstellen.


Interessierte Parteien können den Fortschritt eines Vorschlags durch das SVHC-Identifizierungsverfahren verfolgen, von der Mitteilung der Absicht bis zum Ergebnis. Die Vorankündigung gibt den interessierten Parteien Zeit, sich auf eine spätere Stellungnahme vorzubereiten.


Jeder, der über relevante Informationen zur Identität oder zu den Gefahreneigenschaften des Stoffes verfügt, kann diese Informationen während der öffentlichen Anhörung vorlegen.

>>Register der Absichten von SVHC



Register der Restriktionsabsichten bis zum Ergebnis


Das Register der Einschränkungsabsichten bis zum Ergebnis listet die bei der ECHA eingegangenen Absichten und Vorschläge für Beschränkungen in Anhang XV auf.


Ein Mitgliedstaat oder die ECHA kann auf Antrag der Kommission oder von sich aus einen Beschränkungsvorschlag für Stoffe aus der Zulassungsliste ausarbeiten. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Mitgliedstaat die ECHA über seine Absicht informiert, ein Beschränkungsdossier zu erstellen. Die Vorankündigung ermöglicht es interessierten Parteien, zu planen und sich auf eine spätere Stellungnahme vorzubereiten.


Interessierte Parteien können den Fortschritt eines Vorschlags im Rahmen des Beschränkungsprozesses verfolgen, von der Mitteilung der Absicht bis zur Annahme der endgültigen Stellungnahmen durch den Ausschuss für Risikobewertung (RAC) und den Ausschuss für sozioökonomische Analyse (SEAC) und der Annahme der Beschränkung durch die Europäische Kommission.


Die Interessengruppen werden aufgefordert, den Antragstellern während der Vorbereitung des Beschränkungsvorschlags und während der öffentlichen Konsultationen alle relevanten Informationen zu übermitteln. Informationen zur Begründung von Ausnahmen vom in der Absicht beschriebenen Umfang sind besonders nützlich, wenn sie in der Vorbereitungsphase des Dossiers erhalten werden.

>>Register der Restriktionsabsichten / Register der Absichten von Beschränkungen



  • Laufende Aktivitäten der ECHA zu Beschränkungen


Die ECHA überprüft bestehende Restriktionseinträge und führt Vorbereitungsarbeiten für die mögliche Einreichung von Vorschlägen für Beschränkungen nach Anhang XV durch. Die Tabelle gibt Auskunft über die aktuellen Aktivitäten. Die ECHA kann Konsultationen oder Aufforderungen zur Einreichung von Kommentaren und Nachweisen im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten einleiten.

>>https://echa.europa.eu/de/current-activites-on-restrictions



  • Abgeschlossene Aktivitäten der ECHA zu Beschränkungen


Die ECHA hat Überprüfungs- und Vorbereitungsberichte erstellt und Beschränkungsdossiers nach Anhang XV vorgelegt. Die Tabelle enthält Informationen über die abgeschlossenen Berichte und mögliche Folgemaßnahmen.

>>https://echa.europa.eu/de/completed-activites-on-restriction

>Seitenanfang

Um unsere Webseite so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren